Beiträge von AIpD

Veranstaltungshinweise Juni

Der Politikwissenschaftler Dr. Stephan Grigat stellt am 4. Juni sein Buch „Iran – Israel – Deutschland. Antisemitismus, Außenhandel und Atomprogramm“ in der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf vor. Die Buchvorstellung beginnt 19 Uhr im Leo-Baeck-Saal der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, Zietenstraße 50. Veranstalter*innen sind die Jüdische Gemeinde Düsseldorf, Franz-Rosenzweig-Loge B’nai B’rith, die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V. und die Deutsch-Israelische Gesellschaft Düsseldorf.

Im Kulturzentrum ZAKK in der Fichtenstraße 40 findet am 9. Juni ab 15 Uhr das „FCK AFD Festival“ mit verschiedenen Workshops statt.
Folgende Workshops beginnen 15:30 Uhr: „Vom Denken zum Handeln – feministische Praxis“, StammtischkämpferInnen und Blockadetraining.
Weitere Workshops starten 17:30 Uhr zu den Themen: „Sozialismus als Alternative zur „Wirtschafts- und Sozialpolitik der AFD“", „Ökologie“ von Rechts?“ und ein Siebdruckworkshop. Nähere Informationen zu den kostenlosen Workshops gibt es hier.
Veranstalter*innen des Festivals sind SJD – Die Falken Düsseldorf, das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘, der VVN BdA in Kooperation mit ZAKK.

In der Halle des Kulturzentrums beginnt 20 Uhr ein Konzert mit ‚Waving The Guns‘, ‚Canuto‘ und ‚Amewu‘. (Eintritt im VVK 5 €). Für die Besucher*innen der kostenlosen Workshops ist auch der Konzerteintritt frei.

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf bietet am 10. Juni eine öffentliche „Stolperstein“-Stadttour an. Beginn des etwa 90-minütigen Stadtspazierganges ist um 15 Uhr vor dem Hauptportal der Gertudiskirche in Eller.

Eine extrem rechte Gruppierung hat für den 16. Juni von 10 Uhr bis 13 Uhr eine „Mahnwache“ auf dem Burgplatz angekündigt. Eventuelle Gegenproteste werden an dieser Stelle bekannt gegeben.

Eine Antifa Café-Veranstaltung mit dem Titel „Antifa-Cafe goes Sommer“ beginnt am 19. Juni um 19 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108.

Am 20. Juni findet eine Führung durch die Sonderausstellung „Menschen in Auschwitz 1941-1943″ von der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf statt. Beginn der Führung ist um 19 Uhr in der Gedenkstätte, Mühlenstraße 29.

Eine öffentliche Führung durch die Dauerausstellung „Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus“ wird am 24. Juni von der lokalen Mahn- und Gedenktstätte angeboten. Die Führung beginnt um 15 Uhr in der Gedenkstätte, Mühlenstraße 29.

Der antifaschistische Themenabend hat am 27. Juni den Titel „NS-Täter*innen vor Gericht. Der Umgang mit NS-Verbrechen in der BRD.“. Der Vortrag mit der Historikerin und Referentin des Antirassistischen Bildungsforums Rheinland Sabine Reimann beginnt 19:30 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“ statt.

Die Veranstaltungshinweise werden ggf. ergänzt / aktualisiert.

Veranstaltungshinweise Mai

(Continue reading →)

Veranstaltungshinweise April

(Continue reading →)

Rechte, antisemitische, flüchtlingsfeindliche und islamfeindliche Gewalt 2017

Am vergangenen Freitag wurden aktuelle Statistiken zu politisch rechts motivierter Gewalt sowie Kriminalität, antisemitischer, flüchtlingsfeindlicher und islamfeindlicher Straftaten in Nordrhein-Westfalen bekannt gegeben.
Die nordrhein-westfälische Landesregierung ließ dazu entsprechende Anfragen einer Landtagsabgeordneten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom zuständigen Innenministerium beantworten[1].

Teile der beantworteten Anfragen liegen dem Antifa Infoportal Düsseldorf vor. Die restlichen Angaben, die sich mit dem Vorjahr vergleichen lassen, werden ergänzt.

Rückgang rechter Gewalt und Kriminalität

Für das Jahr 2017 wurden insgesamt 3.764 Straftaten auf der Grundlage des Definitionssytsems „Politisch motivierte Kriminalität Rechts“ (PMK Rechts) in NRW registriert. Darunter befinden sich mit 206 Gewalttaten folgende Deliktgruppen: zwei Tötungsdelikte (einschließlich Versuche), 14 Branddelikte, ein gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr etc., 172 Körperverletzungen, 16 Widerstandshandlungen und 1x Raub/Erpressung/Freiheitsberaubung.
(Continue reading →)

Veranstaltungshinweise März

(Continue reading →)