Veranstaltungshinweise November

Der Soziologe Johannes Richter (Kulturbüro Sachsen e.V.) gibt am 7. November in seinem Vortrag einen Rückblick zu den Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Beginn ist 19 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108. Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe „Grauer Beton, Rauer Jargon“.

Die Jüdische Gemeinde Düsseldorf lädt am 8. November zu einer Gedenkveranstaltung am Gedenkstein für die 1938 zerstörte Synagoge ein. Aus Achtung vor der religiösen Tradition werden männliche* Teilnehmer der Veranstaltung gebeten, am Gedenkstein eine Kopfbedeckung zu tragen. Beginn ist 10 Uhr vor dem Gedenkstein Kasernenstraße/Ecke Siegfried-Klein-Straße.

Das Theaterkollektiv Pièrre.Vers nähert sich am 9. November in einer szenischen Installation den Ereignissen der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938.
Die szenische Theaterinstallation mit dem Titel „Schwarz-helle Nacht“ beginnt 17:30 Uhr im Bachsaal der Johanneskirche, Martin-Luther-Platz 39.
Die Veranstaltung ist eine Kooperation der lokalen Mahn- und Gedenkstätte mit der Evangelischen und der Katholischen Kirche Düsseldorf sowie der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Düsseldorf e.V.

Neonazis wollen am 17. November anlässlich des „Volkstrauertages“ sog. „Heldengedenken“ in Düsseldorf abhalten. In Neonazi-Kreisen wurde intern zum Benrather Krankenhaus mobilisiert. Der Kreisverband der VVN-BdA Düsseldorf hat ab 18:30 Uhr eine Kundgebung am Sana Krankenhaus Benrath an der Urdenbacher Allee 83 angemeldet.
Unabhängig davon legt der ominöse „Freundeskreis der 39er-Kameradschaft“ regelmäßig zum „Volkstrauertag“ einen Kranz am Kriegerdenkmal am Reeser Platz nieder.

Ein Vortrag über die Düsseldorfer SS findet am 19. November, 19 Uhr in der lokalen Mahn- Gedenkstätte an der Mühlenstraße 29 statt.

Christin Jänicke stellt am 19. November ihr Buch „30 Jahre Antifa in Ostdeutschland“ vor. Die Veranstaltung beginnt 19 Uhr in der Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Straße 1 und ist der Abschluss der Reihe „Grauer Beton, Rauer Jargon“.

Ein Fachvortrag mit Podiumsdiskussion zum Thema Rassismus in Deutschland findet am 21. November im Kulturzentrum ZAKK statt. Der Fachvortrag von Prof. Dr. Kemal Bozay beginnt 14 Uhr im Raum Studio des Kulturzentrums, Fichtenstraße 40.

Der antifaschistische Themenabend befasst sich am 27. November mit dem Thema „Jüdinnen und Juden unerwünscht?! Die internationale Flüchtlingspolitik in den 1930er/1940er Jahren“. Der Vortrag mit dem Historiker Michael Sturm beginnt 19:30 Uhr im Café Freiraum, Campus Hochschule Düsseldorf, Gebäude 3, Münsterstraße 156.

Die Veranstaltungshinweise werden ggf. ergänzt / aktualisiert.


0 Antworten auf „Veranstaltungshinweise November“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× fünf = dreißig