Veranstaltungshinweise Juli


Am 7. Juli findet eine Demonstration statt, die sich gegen das geplante Polizeiaufgabengesetz in Nordrhein-Westfalen richtet. Die Demo des Bündnisses ‚Nein zum neuen Polizeigesetz NRW‘ beginnt 13 Uhr vor dem Gewerkschaftshaus an der Friedrich-Ebert-Straße 34-38. Die antifaschistische Kampagne ‚Nationalismus ist keine Alternative‘ organisiert einen Demo-Block mit dem Motto „Die autoritäre Formierung durchbrechen!“.

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf bietet am 8. Juli eine öffentliche „Stolperstein-Stadttour“ in Flingern an. Treffpunkt der 90-minütigen Stadttour ist 15 Uhr an der Haltestelle Engerstraße.

Vom 10. Juli bis zum 26. August ist in den Räumen der Mahn- und Gedenkstätte die Ausstellung „Stolpersteine – Ein dezentrales Mahnmal in Düsseldorf“ zu sehen. Die Öffnungszeiten sind: Dienstag bis Sonntag von 11 Uhr bis 17 Uhr, am Samstag von 13 Uhr bis 17 Uhr, Mühlenstraße 29.

Der Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer (CSU), ist am 17. Juli zu Besuch in Düsseldorf. Gegen Seehofers Auftritt und rechtspopulistische Politik rufen das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ und der lokale Kreisverband der Partei ‚Die Grünen‘ zum Protest auf: „Kommt in Orange und bringt Material für eine Schiffsblockade mit (Schlauchboote, Luftmatratzen, etc.)“, heißt es im Aufruf.
Zudem rufen der Landesintegrationsrat NRW und der Flüchtlingsrat NRW e. V. unter dem Motto „Stoppt Seehofers Überbietungswettbewerb der Abschottung – Für Mitmenschlichkeit, Solidarität und Menschenrechte – gegen Rassismus“ zu einer Kundgebung auf. Die Proteste beginnen 9:30 Uhr (Sammelphase: 9 Uhr) am Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, Haroldstraße 4 bzw. 5.
Das Treffen zwischen Horst Seehofer und dem NRW-Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration, Joachim Stamp (FDP), wurde kurzfristig abgesagt und soll im Spätsommer nachgeholt werden.

Das Antifa-Café findet am 17. Juli im Linken Zentrum „Hinterhof“ statt. Thema wird in Kürze bekannt gegeben.
Wegen Sommerpause findet im Juli kein Antifa-Café statt. Der nächste Termin soll am 21. August sein. Nähere Infos dazu in den nächsten Veranstaltungshinweisen.

Der ‚Düsseldorfer Appell‘ ruft für den 19. Juli zu einer Mahnwache gegen Antisemitismus auf. Anlass ist eine antisemitische Attacke, die sich am späten Abend des 13. Juli in der Düsseldorfer Altstadt ereignete. Nach Schilderung des Opfers wurde ein Jugendlicher aufgrund seiner Kippa und eines Ansteckers mit israelischer Flagge von einer etwa zehnköpfigen Männergruppe heraus antisemitisch beleidigt. Zudem wurde er von einem Mann dieser Gruppe heftig angerempelt.
Die Mahnwache beginnt 17 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz (am ehemaligen „Carsch-Haus“) in der Altstadt.

Für den 21. Juli rufen der Düsseldorfer Kreisverband der Partei ‚Die Grünen‘, das antirassistische Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ und andere Parteien und Gruppen zu einer Demonstration mit dem Motto „Seebrücke – Schafft sichere Häfen! Düsseldorfer*innen für Humanität“ auf. Beginn ist 11 Uhr am Gewerkschaftshaus, Friedrich-Ebert-Straße 34-38.

Am 27. Juli jährt sich der Sprengstoffanschlag am S-Bahnhof Düsseldorf Wehrhahn zum 18. Mal. Zu einer Gedenkkundgebung rufen u.a. Düsseldorfer Antifaschist*innen, die Jüdische Gemeinde Düsseldorf, das ‚Bündnis Düsseldorf stellt sich quer‘ und die Gruppen ‚I Furiosi‘ und ‚alles.anders.‘ auf. Die Kundgebung beginnt 18 Uhr am S-Bahnhof Wehrhahn, Ausgang Ackerstraße.

Eine offene Führung durch die Dauerausstellung „Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus“ bietet die lokale Mahn- und Gedenkstätte am 29. Juli an. Beginn der Führung ist 15 Uhr in Gedenkstätte, Mühlenstraße 29.


0 Antworten auf „Veranstaltungshinweise Juli“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × neun =