Veranstaltungshinweise Mai


Im Kulturzentrum ZAKK finden am 5. Mai verschiedene Konzerte (Sookee, Leila Akinyi und Tice) und Workshops statt, die sich thematisch mit der rechtspopulistischen bis extrem rechten Partei ‚Alternative für Deutschland‘ auseinandersetzen und ein Konzept von gewaltlosem Protest behandeln.
Der Workshop mit dem Titel „Die AfD entzaubern! – Eine kritische Auseinandersetzung“ beginnt um 17:30 Uhr in den Räumen des Kulturzentrums, Fichtenstraße 40. Die Konzerte beginnen ab 20 Uhr in der Halle (freier Eintritt zu Workshops sowie Konzerten).
Veranstalter*innen sind: sjd – Die Falken Düsseldorf, das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ und der VVN-BdA.

Der Kreisverband der Düsseldorfer ‚Republikaner‘ hat kurzfristig für den 6. Mai zwei Kundgebungen in der Landeshauptstadt angekündigt.
Zwischen 14 Uhr und 15 Uhr ist am Grevenbroicher Weg 3 in Lörick eine Veranstaltung geplant. Anschließend soll gegen 15:20 Uhr vor der Reisholzer „Norma“-Filiale an der Schneidemühler Straße eine weitere Kundgebung stattfinden, die bis 17 Uhr angesetzt ist. Konkrete Proteste gegen die Auftritte der extrem rechten Partei sind derzeit nicht bekannt.

Eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Helft den Gefangenen in Hitlers Kerkern“ findet am 9. Mai in der Buchhandlung BiBaBuZe, Aachener Straße 1, statt. Die Veranstaltung mit der Autorin Silke Makowski ruft den heute fast vergessenen Widerstand der Roten Hilfe gegen den NS-Terror in Erinnerung. Beginn ist um 19:30 Uhr. Veranstalter*innen sind die Rosa- Luxemburg-Stiftung NRW, der VVN-BdA, die Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V. und die BiBaBuZe.

Für den 11. Mai hat der Kreisverband der extrem rechten Kleinpartei ‚Die Republikaner‘ eine Protestkundgebung angemeldet, die sich gegen den Besuch der Bundeskanzlerin beim „Ständehaustreff“ richtet. Die Veranstaltung der Rechtsaußenpartei soll um 17 Uhr in der Ständehausstraße beginnen.
Das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ ruft auf, 17 Uhr in die Ständehausstraße zu kommen, um gegen den Auftritt der REP zu protestieren.

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf bietet am 14. Mai einen „Stolperstein“-Rundgang an. Für die Teilnahme des etwa 90-minütigen Stadtspazierganges ist eine Anmeldung bis zum 11. Mai erforderlich. Beginn des Rundganges ist um 15 Uhr, der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

Das Antifa Café befasst sich am 16. Mai mit dem Thema „Nach rechter Gewalt – Was tun?“. Beginn ist um 19 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108.

Lesungen des rechtspopulistischen Autors Thilo Sarrazin finden am 17. Mai und 18. Mai jeweils um 20 Uhr in einem Weinhandel an der Kirchfeldstraße 120 statt.
Das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ lädt am 17. Mai unter dem Motto „Solidarity for all“ zum Backen, Tortenverköstigen und Trinken ein, ab 17:30 Uhr zum Fürstenplatz zu kommen.
Zudem nimmt eine antirassistische Initiative aus Nachbar*innen die Auftritte des Rechtspopulisten zum Anlass, am 18. Mai von 18:30 Uhr bis 22 Uhr ein „Fest ohne Rassismus“ auf dem – in unmittelbarer Nähe liegenden – Marktplatz auf dem Fürstenplatz zu veranstalten.

Neonazis planen für den 28. Mai in mehreren Städten einen „Aktionstag“ für den Holocaustleugner Horst Mahler. In Düsseldorf soll um 16 Uhr eine Kundgebung vor dem ungarischen Generalkonsulat an der Adersstraße 12-14 stattfinden.
Das Bündnis ‚Düsseldorf stellt sich quer‘ hat eine Kundgebung angemeldet, die 15 Uhr an der Ecke Königsallee/Adersstraße Luisenstraße beginnt.

Der antifaschistische Themenabend hat am 31. Mai den Titel „Die braune Traumfabrik – Propaganda im NS-Film“. Der Vortrag mit dem Referenten Michael Fehrin (Antirassistisches Bildungsforum Rheinland) beginnt 19:30 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108.


0 Antworten auf „Veranstaltungshinweise Mai“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = acht