Veranstaltungshinweise Januar 2017


Eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung mit dem Titel „Der deutsche Griff nach Griechenland“ findet am 16. Januar im Kulturzentrum ZAKK, Fichtenstraße 40, statt. Der Vortrag mit dem Sozialwissenschaftler Jörg Kronauer beginnt um 19:30 Uhr im Raum Studio des Kulturzentrums.

Beim Antifa Café am 17. Januar wird es Reiseberichte und Hintergrundinformationen zu den bisherigen und diesjährigen Gedenkstättenfahrten nach Tschechien und Polen geben. Seit 2006 organisiert der beim Antirassistischen Bildungsforum Rheinland angesiedelte ‚Arbeitskreis Gedenkstättenfahrten‘ Reisen zu Gedenkstätten, Erinnerungs- und Täter*innenorten mit Bezug zum Nationalsozialismus und zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus.
Der Vortrag beginnt 20 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108.

Der antifaschistische Themenabend am 25. Januar hat den Titel „Combat 18“ – Die Wiederkehr einer neonazistischen Terrororganisation?.
Der Vortrag mit dem Referenten Jan Raabe (argumente und kultur gegen rechts, Bielefeld) beginnt 19:30 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“, Corneliusstraße 108.

Am 27. Januar, dem internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust, finden in Düsseldorf mehrere Gedenkveranstaltungen statt:

In der Volkshochschule eröffnet eine Ausstellung, die an die Massaker von Babyn Jar und Kamjanez Podilskyi erinnert. Die Veranstaltung der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf in Kooperation mit der Mahn- und Gedenkstätte, dem Landessozialgericht, dem Sozialgericht Düsseldorf und der Volkshochschule beginnt um 11 Uhr in der Volkshochschule, Bertha-von-Suttner-Platz 1.
Die Ausstellung wird bis zum 28. Februar 2017 zu sehen sein.

Bürgermeisterin Klaudia Zepuntke erinnert gemeinsam mit der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf an die Opfer des Holocaust und legt einen Kranz für die Deportierten am ehemaligen Güterbahnhof Derendorf nieder. Männliche* Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen.
Beginn ist um 15 Uhr am Mahnmal an der Marc-Chagall-Straße, Ecke Toulouser Allee (zu Fuß über den linken Abgang von der Jülicher Brücke erreichbar).

Auf Initiative von Hildegard Düsing-Krems wird es in Gerresheim anlässlich des Holocaust-Gedenktages eine Veranstaltung geben, die u.a. in Form von Stolpersteinputzen symbolisch an Theodor Andresen und weitere Gerresheimer Nazi-Opfer erinnert. Eine weitere Station wird der Synagogen-Gedenkstein am Wallgraben sein.
Treffpunkt ist um 17 Uhr am Stolperstein von Theodor Andresen (Weg der Befreiung) vor dem Haus Unter den Eichen 39.

Die Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf bietet am 29. Januar eine offene Führung durch die Dauerausstellung „Düsseldorfer Kinder und Jugendliche im Nationalsozialismus“ an. Kostenlose Tickets werden ab Donnerstag, 26. Januar, an der Info-Theke ausgegeben.
Beginn der Führung ist um 15 Uhr, Mühlenstraße 6.


0 Antworten auf „Veranstaltungshinweise Januar 2017“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ zwei = vier