Kein „Zwischentag“ in Düsseldorf – Pressemitteilung

Update: 05.09.2014, 15:19 Uhr

Die Veranstaltung der „Neuen Rechten“ mit dem Titel ‚Zwischentag‘ soll nach Eigenangabe morgen im Haus der extrem rechten “Alten Breslauer Burschenschaft der Raczeks zu Bonn” stattfinden.

Nicht Düsseldorf, nicht Dortmund und auch nicht in Bonn – den „Zwischentag“ unmöglich machen!
Treffpunkt: 8:45 Uhr am UFA-Kino / Düsseldorf Hbf

Zur Dokumentation: Pressemitteilung vom 5. September 2014 von Antifaschistinnen und Antifaschisten aus Düsseldorf zum „Zwischentag“:

Antifaschistinnen und Antifaschisten aus Düsseldorf
c/o Linkes Zentrum, Corneliusstr. 108, 40225 Düsseldorf
Tel.: 01573 – 92 78 358,
E-Mail: antifaschist_innen-aus-duesseldorf@riseup.net

PRESSEMITTEILUNG vom 5. September 2014

PROTESTE GEGEN (EXTREM) RECHTEN „ZWISCHENTAG“

Antifaschistinnen und Antifaschisten aus Düsseldorf rufen gemeinsam mit diversen weiteren Initiativen und Organisationen dazu auf, am morgigen Samstag, 6.September, lautstark gegen eine angekündigte Großveranstaltung der sogenannten „Neuen Rechten“ (auch „Intellektuelle Rechte“ genannt) zu protestieren.

Bei der genannten Veranstaltung handelt es sich um eine Art Messekongress und Vernetzungstreffen mit dem Titel „Zwischentag“. Hier präsentieren sich rechte Verlage und Zeitungen, Online-Foren, Think Tanks, Burschenschaften und andere, selbstvergewissern sich ihrer Positionen und lauschen einer Reihe von Vorträgen. Es ist mit zirka 300 Teilnehmenden zu rechnen.

Der genaue Ort der Veranstaltung wurde bisher nicht öffentlich bekanntgegeben. Das ursprünglich geplante (Tagungs)-Hotel Melia im Zentrum von Düsseldorf hatte nach Bekanntwerden des Charakters der Veranstaltung seine Zusage zurückgezogen und den Veranstaltern die Räumlichkeiten verweigert. Nähere Infos siehe hier:

http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/hotel-schmeisst-neue-rechte-raus-1.1699943

http://www.wz-newsline.de/lokales/duesseldorf/fraktionen-begruessen-absage-an-rechte-1.1700892

Der von der „LOTTA – antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen“ betriebene Blog „NRW rechtsaußen“ berichtete heute, dass der „Zwischentag“ Ersatzräumlichkeiten in einem Museum in Dortmund-Wellinghofen gefunden habe.

http://nrwrex.wordpress.com/2014/09/05/ddo-zwischentag-weicht-nach-dortmund-aus/

„Sollte sich die Vertreibung des ‚Zwischentags‘ in einen abgelegene Dortmunder Stadtteil bewahrheiten, so stellt dies einen ersten großen Erfolg unserer Arbeit dar“, so Kai Rudolph, Sprecher des Bündnisses gegen den „Zwischentag“. „Aber auch in Dortmund werden wir gemeinsam mit Dortmunder AntifaschistInnen Präsenz zeigen und den ‚Neuen Rechten‘ lautstark ihre Veranstaltung vermiesen.“

Für weitere Informationen stehen wir gerne unter o.g. Telefonnummer und
E-Mail-Adresse zur Verfügung.

-

Der Protestaufruf und aktuelle Infos sind hier zu finden:

http://antifa-duesseldorf.de

Weitere Hintergrundinfos:

http://www.terz.org/texte/texte_1409/zwischentag.html
http://nrwrex.wordpress.com/?s=zwischentag
https://www.antifainfoblatt.de/artikel/zwischen-burschenschaftlern-und-identit%C3%A4ren
http://www.blog.schattenbericht.de/2012/11/ein-zwischentag/
http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2013/10/10/treffen-der-neuen-rechten-eine-messe-fur-salonrassisten_14078