Veranstaltungshinweise November


Unter dem Motto “Refugees welcome! Olaf Scholz fuck off!“ protestieren Antirassist_Innen am Montag, den 4. November gegen einen Auftritt des Hamburger Oberbürgemeisters und dessen rassistische Flüchtlingspolitik. Treffpunkt ist um 18:30 Uhr am K21 Ständehaus.

Am 10. November wird am Standort der ehemaligen Synagoge (Kasernenstraße/Ecke Siegfried-Klein-Straße) eine stille Gedenkveranstaltung für die Opfer der Pogromnacht von 1938 stattfinden. Beginn ist um 11:15 Uhr. Nähere Informationen finden sich auf der Seite der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf.

Ein “INPUT spezial“ am 11. November trägt den Titel “Quo vadis? Frankreichs extreme Rechte nach den Präsidentschaftswahlen im April 2012 und dem Mord an Clément Méric im Juni 2013“. Es referiert der freie Journalist und Jurist Bernhard Schmid aus Paris. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr und findet statt im Linken Zentrum.

Am 19. November werden erneut Flüchtlinge über den Düsseldorfer Flughafen abgeschoben. Antirassistischen Protest wird es um 8 Uhr am „Gate F“ und um 10 Uhr am Terminal B geben.

Der Antifa-Themenabend “INPUT“ beschäftigt sich am 25. November mit dem Thema “Schnittmengen zwischen Neonazi- und Rocker-Szene – Der Versuch einer Einschätzung“. Beginn ist um 19:30 Uhr im Linken Zentrum.

Im Rahmen der Aktionswochen gegen Antisemitismus veranstaltet der Arbeitskreis Kritische Theorie eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel “Aspekte des Antisemitismus“.
Zunächst referiert Paul Mentz am 27. November zum Thema ’Antisemitismus und autoritärer Charakter’. Der Vortrag beginnt um 19:30 Uhr, FH Düsseldorf (Universitätsstraße) – Gebäude 24.21, Raum 02.61/62.