Veranstaltungshinweise Mai


Eine Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Von den Revolutionen und ihrem Scheitern – Zur Kritik des Realsozialismus“ wird vom 2. Mai bis 4. Juni durch das Referat für politische Bildung an der FH Düsseldorf organisiert. Den Anfang macht Hannes Gießler am Donnerstag, dem 2. Mai mit dem Vortrag „Die kommunistische und die Rätekommunistische Produktionsweise“. Es folgt am Dienstag, dem 7. Mai Diethard Behrens mit „Soziale Emanzipation. Nachdenken über die Grenzen eines Versuchs“. Am 16. Mai referiert Hendrik Wallat über das Thema „Die orthodoxesten aller Marxisten. Der Rätekommunismus zwischen Bolschewismuskritik und marxistischer Dogmatik“. Außerdem spricht Olaf Kistenmacher am 4. Juni auf einem Vortrag mit dem Titel „Proletarier aller Länder und unterdrückte Völker der Welt? – Zur Kritik des marxistisch-leninistischen Antiimperialismus“. Die gesamte Veranstaltungsreihe findet im ZAKK statt. Im Mai beginnen die Vorträge um 19:30 Uhr, die Veranstaltung im Juni findet schon ab 18:30 Uhr statt.

Am 2. Mai organisiert der lokale DGB gemeinsam mit der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf eine Gedenkveranstaltung „anlässlich der Zerschlagung der freien Gewerkschaften in Düsseldorf im Mai 1933“. Bastian Fleermann wird dabei über „die nationalsozialistische Machtübernahme 1933 in Düsseldorf“ referieren. Weiterhin spricht Udo Achten über die „Zerschlagung der freien Gewerkschaften in Düsseldorf“. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Düsseldorfer DGB-Haus auf der Friedrich-Ebert-Straße 34-38 statt (Arthur-Hauck-Saal).

Einmal mehr zeigt der institutionelle Rassismus in Deutschland seine inhumane Fratze, wenn am 7. Mai vom Düsseldorfer Flughafen Menschen in den Kosovo abgeschoben werden sollen. Ein Großteil der Betroffenen sind Roma, die vor systematischer Diskriminierung und Armut aus dem ehemaligen Jugoslawien geflohen sind. Antirassistischen Protest wird es um 10 Uhr am Terminal A/B geben.

Die Mahn- und Gedenkstätte bietet am 12. Mai einen historischen Stadtrundgang zum Thema „Vor 80 Jahren – Düsseldorf 1933″ an. Fragen über den NS in Düsseldorf sollen dabei anhand konkreter Orte und Beispiele erläutert werden. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Schlossturm auf dem Burgplatz.

Im Rahmen eines Infocafé-Spezial werden ein letzter Stand zur Mobilisierung sowie aktuelle Informationen zu der antifaschistischen Demonstration am 25. Mai und den Gedenkveranstaltungen am 29. Mai in Solingen bekannt gegeben (Anreiseempfehlungen für Düsseldorf). Das Infocafé beginnt am Montag, den 13. Mai um 19 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“.
Der Solinger Brandanschlag 1993 ist zudem Thema einer Veranstaltung, die am 15. Mai an der Heinrich-Heine-Universität stattfinden wird. Beginn ist um 18:30 Uhr im Raum 23.21.U1.42.

Beim Antifa-Themenabend „INPUT“ referiert Bernd Schwickerath am 27. Mai über das Thema „Der Ball ist rund, auch für Nazis – Extrem Rechte Bestrebungen in den europäischen Fanszenen und Fußballstadien“. Der Vortrag startet um 19:30 Uhr im Linken Zentrum „Hinterhof“.