Mitgliedertreffen von „Pro NRW“ in Flingern?

Augenscheinlich beabsichtigt „Pro NRW“ heute Abend ein Mitgliedertreffen in einer Düsseldorfer Gastwirtschaft durchzuführen.
Seit gestern wird die geplante „Zusammenkunft der Bürgerbewegten“ auf der Webseite des Ex-“Pro NRW“-Funktionärs Ronald Micklich „beworben“.

Stattfinden soll der Stammtisch um 19 Uhr im Saal 1 des „Brauereiausschanks Tönnchen“ in der Wetterstraße 2, Stadtteil Flingern. Unterzeichnet ist das Einladungsschreiben laut Micklich mit „gez. Ihr Dr. Manfred Linn – Kreisvorsitzender“. Offenbar zeichnet jedoch auch der ehemalige NPD-Funktionär Andre Hüsgen für die Einladung im Namen des Kreisverbandes Düsseldorf verantwortlich.

Als Gastreferenten eingeladen sind Angelika und Wolfgang Laas von der „Bürgerinitiative für soziale Ausgewogenheit“, welche in der Vergangenheit vor allem durch ihr „Engagement“ gegen das Rotlichtmilieu im Stadtteil Rath auf sich aufmerksam machen wollte. Nun soll das Ehepaar Laas, ehemals Sympathisanten der Partei „Die Freiheit“, über das Thema „Salafisten“ sowie den Moscheebau an der Nürnberger Straße schwadronieren. Dieser sei eine „Protzmoschee mit mehreren Minaretten“, so Hüsgen.

Quelle: Baulemania

Ob der Besitzer der Gaststätte über die Beweggründe seiner rechtspopulistischen Gäste Bescheid weiß, darf angezweifelt werden.

Schadenfroh schrieb Micklich:
„Hoffnung auf großen Umsatz sollte der Wirt nicht hegen. Über möglichen großen Ärger sollte er sich da schon eher Gedanken machen.“

Update 28.06.2012
Wirt schmeißt „pro NRW“ raus (Baulemania)