Antifa Café: Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim/Auschwitz – Ein Reisebericht

Auch im Sommer 2011 bietet der “Arbeitskreis Gedenkstättenfahrt” wieder eine Reise in die südpolnische Stadt Oswiecim an, die die Nazis Auschwitz nannten.
TeilnehmerInnen der letztjährigen Fahrt werden auf der Veranstaltung ab 19.30 Uhr über ihre Reise und Eindrücke berichten, der AK Gedenkstättenfahrt informiert über die Planung und Rahmenbedingungen für die diesjährigen Fahrt.

Auf Wunsch besteht im Anschluss daran die Möglichkeit, den Film “Am Ende kommen Touristen” zu sehen. Er handelt von einem 19-Jährigen, der seinen Zivildienst in der Internationalen Begegnungsstätte in Oswiecim ableistet und sich um einen KZ-Überlebenden kümmern soll.

Das Antifa Café findet am 2. März parallel zum FNB-Café* im Linken Zentrum „Hinterhof“ statt.

*Mit veganer Volxküche (ab 18.45 Uhr)

Infos über das „Antifa Café Düsseldorf“ gibt es unter: antifacafe.blogsport.eu


1 Antwort auf „Antifa Café: Gedenkstättenfahrt nach Oswiecim/Auschwitz – Ein Reisebericht“


  1. 1 LHG Stellungnahme März 2012 – Liberale Hochschulgruppe Düsseldorf Pingback am 26. März 2012 um 16:14 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.