Wuppertal: Es ist immer ein Angriff auf uns alle

Ausgerechnet zwischen dem 66. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee sowie Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, und dem Jahrestag der Machtübertragung an die Nationalsozialisten wollen Neonazis aus der Region* in Zusammenarbeit mit dem NPD-Kreisverband Düsseldorf/Mettmann gegen „Antifaschismus und linke Gewalt“ am 29. Januar in Wuppertal demonstrieren.

Vom 27. bis 29. Januar finden daher verschiedene antifaschistische Veranstaltungen in Wuppertal statt.
Eine Übersicht der umfassenden Aktivitäten gegen den Neonaziaumarsch bietet die Website Antifa Action Days Wuppertal.

Weitere Informationen wird es zudem am 19. Januar beim Infocafe und am 24. Januar bei einer Infoveranstaltung im Linken Zentrum „Hinterhof“ geben.

Infocafe Spezial Veranstaltungshinweis:
Dokumentation »Das braune Chamäleon« („Medienprojekt Wuppertal“)
25. Januar – 20 Uhr – Damen und Herren (Oberbilker Allee 35)

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise am 29. Januar von Düsseldorf: 10:45 Uhr vor dem UFA-Kino am Hauptbahnhof

*Wuppertal, Köln, Düsseldorf

Unter dem Titel „Rückblicke – Einblicke – Ausblicke“ begeht die Mahn- und Gedenkstätte den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus im Jahre 2011 aus ganz unterschiedlichen Perspektiven. Mit einem ganztägigen Programm werden am 27. Januar 2011 verschiedene Projekte der Gedenkstätte und die Arbeit mit Schülerinnen und Schülern vorgestellt, Filme gezeigt, Ergebnisse aus der Forschung präsentiert und auch die bisherigen Pläne zur Neukonzeption des Hauses erläutert. Den Gedenktag wird eine Lesung aus Liana Millus Text „Der Rauch über Birkenau“ aus dem Jahre 1947 abschließen.

Eine detaillierte Programmansicht steht im Veranstaltungskalender der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf zur Verfügung.