Archiv für Januar 2011

Jung-Nazi in Bilk geoutet

Einem Artikel bei linksunten.indymedia.org zufolge haben autonome Antifaschist_Innen am 27. Januar das Wohnumfeld des aktionsorientierten Jungnazis Tim S.-O. in Bilk durch Flyer und Plakate auf dessen Neonaziaktivitäten aufmerksam gemacht.
(Continue reading →)

Orientierungsschwäche bei „Pro NRW“ in Düsseldorf

In einem heute veröffentlichten Beitrag auf der Homepage der selbsternannten „Bürgerbewegung Pro NRW“ verlagert sich das „Moscheebauvorhaben“ plötzlich in die Augsburger Straße 21 in Düsseldorf Reisholz.
Diese Straße befindet sich jedoch im Stadtteil Benrath.
Mit den Straßennamen der Landeshauptstadt scheinen es die Rechtspopulist_Innen auch nicht allzu ernst zu nehmen.
(Continue reading →)

Vorankündigung: „LOTTA“ und „INPUT“

Text? Am kommenden Montag erscheint die Ausgabe #41 der LOTTA – antifaschistische Zeitung aus NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen mit dem Schwerpunktthema „Geschichte und Kontinuitäten des deutschen Kolonialismus“.

Text?
Zeitgleich erscheint die #42 als Sonderausgabe im 200-seitigen Buchformat (6,- Euro) zum Thema „Wege des Gedenkens. Erinnerungsorte an den Nationalsozialismus in Nordrhein-Westfalen“.

Nähere Informationen gibt es auf der Homepage der Lotta-Redaktion http://projekte.free.de/lotta

Antifaschistische Fachliteratur ist in Düsseldorf z.B. in der Buchhandlung BiBaBuZe erhältlich.


Am 16. März wird 20 Uhr im Kulturzentrum ZAKK eine INPUT-Sepzial-Veranstaltung mit dem Thema „Opferperspektiven – Rechte Gewalt in NRW und deren Opfer“ stattfinden.
Weitere Informationen zum antifaschistischen Themenabend sind unter http://linkes-zentrum.de/gruppen/input abrufbar.

„REP“ vs. „Pro NRW“ in Reisholz?

In einer Meldung vom heutigen Tag wurde bekannt, dass die rechtspopulistische Partei „Pro NRW“ ebenfalls umfassendere Aktionen gegen die geplante „Installierung eines Moscheezentrums in Düsseldorf-Reisholz“ beabsichtigt.
(Continue reading →)

Wuppertal: Es ist immer ein Angriff auf uns alle

Ausgerechnet zwischen dem 66. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz durch die Rote Armee sowie Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, und dem Jahrestag der Machtübertragung an die Nationalsozialisten wollen Neonazis aus der Region* in Zusammenarbeit mit dem NPD-Kreisverband Düsseldorf/Mettmann gegen „Antifaschismus und linke Gewalt“ am 29. Januar in Wuppertal demonstrieren.
(Continue reading →)