„AG Rheinland“ wieder präsent

Seit kurzem ist die neonazistische „Aktionsgruppe Rheinland“ wieder online.
„Totgesagte leben länger!“ lautet die Überschrift des Berichtes, der die etwas längere Abwesenheit aus dem Weltnetz (seit 10.06.2009) der Aktionsgruppe, ein paar Zitate und ein Weiterkämpfen für Deutschland thematisiert.

Es heißt, dass auf dem sog. „Informationsportal der Aktionsgruppe Rheinland“ ab heute (03.11.2009) über politische Aktionen informiert und eine eigene Meinung zu aktuellen Themen zum Besten gegeben wird.

Im Kontaktformular stehen die Städte Aachen, Bergisch Gladbach, Düren, Erftstadt, Köln, Leverkusen/Leichlingen, Pulheim und Solingen zur Auswahl, welche wohl den Aktionsraum des regionalen Netwerks der „Autonomen NationalistInnen“ ausmachen.
Unter der Rubrik „Termine“ wird aktuell auf die derzeit verbotene Demonstration vom „Aktionsbüro Mittelrhein“ am 21. November in Remagen und die der „Freien Nationalisten Mittleres Ruhrgebiet“ am 28. November in Recklinghausen hingewiesen.
Die Domain hat sich von einer „.net“ in eine „.info“-Endung geändert.

Mehr zur AG Rheinland