LEV: Kein Vergeben – Kein Vergessen!

Der 9. November 1938 mit seinen Pogromen ist ein Symbol für faschistischen und antisemitischen Terror, der von der großen Mehrheit der Deutschen aktiv unterstützt oder zumindest toleriert wurde. Er ist der Beginn von Deportation, Zwangsarbeit und industriellem Massenmord an Millionen Menschen jüdischen Glaubens und der Verfolgung aller, die sich dem entgegenstellten .

Unter dem Motto „Kein vergeben – Kein Vergessen!“ wollen wir auch zum 71. Jahrestag am 9. November den Opfern des Nationalsozialismus gedenken.

Außerdem wollen wir ein deutliches Zeichen gegen alle setzen, die sich heute positiv auf den Nationalsozialismus beziehen, die die Shoa relativieren oder leugnen, auf Ausgrenzung bauen, und allen, die antisemitische, rassistische und faschistische Hetze verbreiten oder sie verharmlosen.

Nie wieder Faschismus
- Nie wieder Krieg!

Kommt zur antifaschistischen Gedenkdemonstration am Montag, den 9.11.2009 um 19.00 Uhr in der Bahnhofstraße in Leverkusen-Opladen

Kompletter Aufruf

Quelle: aalev.antifa.net/20091109

Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise: 17.50 Uhr, UFA Kino am HBF Düsseldorf