Archiv für Oktober 2009

D: „Pro NRW“ will „Republikaner“ mürbe machen

Düsseldorf – „Republikaner“, die nicht freiwillig den Weg zu „pro Köln“ finden, sollen offenbar mürbe gemacht werden: Die Rechtspopulistentruppe setzt zur Attacke auf die letzten REP-„Hochburgen“ in Nordrhein-Westfalen an.

„Pro NRW“ müsse im gesamten Bundesland die eigenen Strukturen „noch weiter ausbauen, um letztendlich kampagnenfähig zu werden“, hatte mit Blick auf die Landtagswahl der „pro“-Vorsitzende Markus Beisicht vor einer Woche nach einer Sitzung seines Landesvorstands erklärt und zugleich angekündigt: „Hierzu werden in den kommenden Wochen landesweite Aktionstage, zuerst u.a. in Düsseldorf und Herne durchgeführt werden.“
(Continue reading →)

LEV: Kein Vergeben – Kein Vergessen!

Der 9. November 1938 mit seinen Pogromen ist ein Symbol für faschistischen und antisemitischen Terror, der von der großen Mehrheit der Deutschen aktiv unterstützt oder zumindest toleriert wurde. Er ist der Beginn von Deportation, Zwangsarbeit und industriellem Massenmord an Millionen Menschen jüdischen Glaubens und der Verfolgung aller, die sich dem entgegenstellten .
(Continue reading →)