„Schlagetergedenken“ in Düsseldorf?

Ein „Schlagetergedenken in NRW“ möchte die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland am 23. Mai in NRW durchführen. Bereits im letzten Jahr hatte sich die JLO an einer derartigen Aktion in Kundgebungsform versucht. Austragungsort war Düsseldorf. Dort wurde Albert Leo Schlageter am 26. Mai 1923 wegen Sabotage gegen die französischen Truppen hingerichtet. Anmelder war der Düsseldorfer Rechtsanwalt Björn Clemens, der anschließend ankündigte, diese „würdevolle und feierliche Gedenkkundgebung […] in den nächsten Jahren zu einer nationalen Schwerpunktveranstaltung“ ausbauen zu wollen.

Aus Lotta #34 Aufmarsch-Splitter

Näheres demnächst unter antifa-kok.de

UPDATE: Schlageter-Gedenken abgesagt

Infoveranstaltung:
Der Märtyrerkult um Albert Leo Schlageter
INPUT – antifaschistischer Themenabend
am Mittwoch, 29. April, 19.30 Uhr, Linkes Zentrum Hinterhof, Corneliusstraße 108, Düsseldorf,
veranstaltet vom Antifa-AK an der FH-D und der AG INPUT